browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Rettungsschwimmer

Posted by on 28. September 2010

Heute haben wir das Thema Wasser und haben uns desshalb auf den Weg zu den Rettungsschwimmern gemacht. Dort haben wir dann den Leiter Thomas (26) und seine Assistentin Priska (20) interviewt. Ausserdem hat uns Jasmin (12)  auch noch erzählt, wie es als Schülerin so zu und her geht.

Thomas und Priska:

Jasmin:

a.)  Wie lang muss man trainieren bis man ein ausgebilderter Retungsschwimmer ist?

Thomas: 3 Monate haben Priska und ich gebraucht, bis wir die Ausbildung fertig hatten. Ein Schüler hat die Juniorenausbildung aber schon in 10 Stunden fertig.

b.) Wie alt waren sie, als sie begannen zu schwimmen?

Thomas: Mit 2 Jahren konnte ich bereits schwimmen. Das heisst, das ich früher schwimmen konnte als laufen.

Priska: Ich glaube, ich konnte erst mit 5 oder 6 Jahren schwimmen.

Jasmin: Als ich 4 Jahre alt war konnte ich schwimmen.

c.) Warst du schon mal in Not, so dass dich ein Rettungsschwimmer retten musste?

Thomas: Nein, ich musste noch nie gerettet werden.

Priska: Ich war noch nie in einer Lage, in der ich gerettet hätte werden müssen.

Jasmin: Ich war genauso wenig in Not wie meine beiden Leiterinnen.

d.) Macht es spass diesen Kurs zu leiten?

Thomas: Ja, die meisten Kinder hier sind sehr motiviert und wissen was sie wollen.

Priska: Mit motivierten Kindern macht es sehr viel mehr spass.

e.) Was für Vorraussetzugen braucht es, um Rettungsschwimmer zu werden?

Thomas: Man sollte natürlich motiviert und sportlich sein.

Priska: Es gibt nicht wirklich Vorraussetzungen.

f.) Was für Material benötigt ihr?

Priska: Rettungsbälle, Ringe und Puppen zum beatmen.

g.) Ist Rettungsschwimmen euer Beruf?

Thomas&Priska: Nein nur ein „Hobby“.

Thomas: Nebenbei war ich mal Rettungsschwimmer in einem Hallenbad und an einem See.

Jasmin hat schon viele Handgriffe gelernt und fühlt sich sicher genug, um Ende Woche als Juniorenrettungsschwimmerin nach Hause zu gehen.


von Meret, Elisabeth, Jamila und Lynn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.